arrow-up
  • Die Präambel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung benennt fünf Kernbotschaften, die den 17 Nachhaltigkeitszielen als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt sind: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft.

     

  • Würdevolles Leben gestalten: Armut und Hunger bekämpfen.

     

  • Den Planeten schützen: Klimawandel begrenzen.

     

  • Wohlstand fördern: Globalisierung gerecht gestalten.

     

  • Frieden fördern: Leben in Frieden, ohne Angst und Gewalt.

     

  • Gemeinsam voranschreiten: internationale Zusammenarbeit fördern.

     

« »

Nachhaltigkeitsziele

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung macht deutlich, dass die globalen Herausforderungen nur gemeinsam gelöst werden können - sie schafft die Grundlage dafür, Wirtschaftswachstum im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen zu gestalten. Die Politik des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) orientiert sich an den Kernbotschaften der Nachhaltigkeitsziele.

  • Mensch
  • Planet
  • Wohlstand
  • Frieden
  • Partnerschaft

 

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind Zielsetzungen der Vereinten Nationen, die zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung beitragen sollen.

  • Armut vermindern
  • Hunger bekämpfen
  • Wohlergehen fördern
  • Gerechte und hochwertige Bildung fördern
  • Gleichberechtigung der Geschlechter erreichen
  • Wasser- und Sanitärversorgung gewährleisten
  • Zugang zu Energie sichern
  • Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeitsbedingungen fördern
  • Innovationen unterstützen und Infrastruktur stärken
  • Ungleichheit minimieren
  • Städte nachhaltig machen
  • Konsumgewohnheiten und Produktion umstellen
  • Klimaschutzmassnahmen ergreifen
  • Ozeane und Meere nachhaltig nutzen
  • Landflächen und Wälder nachhaltig nutzen
  • Friedliche Gesellschaften fördern
  • Globale Partnerschaften stärken